Projektentwicklung

A3

AK Biebelried – AK Fürth/Erlangen

Ermitllung Verkehrsbelastung

 

Die aktuell vierstreifige A3 soll auf 6 Streifen ausgebaut werden.

 

Die Vertragsstrecke dieses ÖPP-Modells umfasst 76 km. Ausgeschrieben wird es von der Autobahndirektion Nordbayern als Verfügbarkeitsmodell. Darunter versteht man die Bauleistungen, den Betrieb, die Erhaltung sowie die anteilige Finanzierung des Projektes über einen 30-jährigen Vertragszeitraum. Als Basis der Dimensionierungsberechnung des Oberbaus wurde die Ermittlung der Verkehrsbelastung durchgeführt.

Lebenszyklusanalyse

Erhaltungsplanung